top of page
Essen ist fertig

Wenn wir zu Tisch bitten, schmeckt alles nach Heimat. Eishof im Pfossental am Meraner Höhenweg.

1
Früh am Morgen

Für Euch fliegen die Bienen einmal quer durch Südtirol. Doch nicht nur der Honig auf unserem Frühstückstisch ist regional. Auf dem Eishof beginnt Euer Tag mit Frischmilch und Almkäse aus dem Pfossental, Bauernbrot vom Schnalser Bäcker, Bergkräutertee aus dem Vinschgau und allerhand Selbstgemachtem direkt aus unserer Küche.

Eishof_Pfossental_Südtirol_MeranerHö
_bp_277979_web.jpg
_bp_278376_web.jpg
2
Mittagspause

Knödel, Speck oder Kaiserschmarrn?

 

Könnt Ihr Südtirol schon schmecken? Zur Mittagszeit kombinieren wir auf unseren Tellern das Beste, was die Felder unserer Bauern im Tal zu bieten haben. Unsere Speisekarte wechselt ihre Geschmäcker und Farben mit den Jahreszeiten. Zusammen mit den hausgemachten Ideen unserer Küchenchefin Simone schmeckt traditionelle Almkulinarik deshalb unverkennbar anders. Warme Küche gibt’s von 11.30 bis 17.00 Uhr.

Törggelen_Yoga_Eishof_Pfossental_Events_Alm_WEB-170.jpg
Eishof_Pfossental_Südtirol_MeranerHö
3
Bergdinner

Weil niemand gerne mit leerem Magen ins Bett steigt, sind die Töpfe in unserer Küche auch noch zu später Stunde heiß. Mit unserem dreigängigem Abendmenü probiert Ihr Euch einmal quer durch unsere Speisekarte und werdet dann mit einem zügigen Schnäpschen ganz seelig in den Schlaf geschickt.

UND WER STECKT DAHINTER?

Hier am Eishof erzählen wir Euch nicht das Blaue vom Himmel, sondern halten viel lieber, was wir versprechen. In unserer kleinen Almküche können viele fleißige Hände zwar ungemein viel schaffen, aber fürs Gemüseanbauen, Eierbrüten, Speckräuchern, Säfteeinkochen undFrühstücksbrotbacken fehlt es uns dann doch an Raum, Zeit und Wissen. Wenn wir’s nicht selbst machen oder selbst nicht besser können, dann kommt’s eben von nebenan. Wer steckt dahinter?

Unsere Produkte kaufen wir am liebsten von kleinen Südtiroler Bauernhöfen. Ehrlich und erntefrisch, nachbarschaftlich und nah. Vollgestopft mit regionalem Geschmack und saisonaler Vielfalt. Die Geschichte unserer Speise- und Getränkekarte beginnt also nicht erst am Eishof, sondern schon Wochen, Monate, manchmal sogar Jahre davor auf den Feldern und Beeten, in den Weingärten und Gewächshäusern, Kellern, Küchen und Werkstätten unserer Bäuerinnen, Bauern und Produzenten. Dürfen wir vorstellen?

200302_mahlzeitenskizze.png
Eishof_Pfossental_Südtirol_MeranerHö

Auf über 2.000 Meter übernachten

Törggelen_Yoga_Eishof_Pfossental_Events_Alm_WEB-305.jpg
bottom of page